Sonntag, 2. Dezember 2012

Eine Pflanze, die dem Alkohol den Rausch nimmt?

Was sich nach der Fantasie zahlloser junger Menschen anhört, könnte schon bald zur Realität werden!


Das Aufwachen am Morgen nach einer Fete, alleine de Alkohol ist geblieben... Vielen Jugendlichen geht es heutzutage leider nicht selten so. Forscher der University of California in Los Angeles haben vielleicht bald schon ein Mittel dagegen: Den Japanischen Rosinenbaum.

Was sich nach einem Scherz anhört, ist keiner! Bei Tests an Ratten wurde festgestellt, dass mit dem Wirkstoff der Pflanze behandelte Ratten weniger oder sogar kaum betrunken wurden, selbst ihre zuvor antrainierte Sucht nach Alkohol minderte sich.



Wenn das mal nicht ne moderne und interessante Studie ist!
:-D

Kommentare:

  1. Hört sich interessant an^^ Gibts dazu ne Quelle?

    AntwortenLöschen
  2. The Journal of Neuroscience. 32, S. 390-401, 2012

    AntwortenLöschen
  3. Danke :) Bin ja mal gespannt ob wir uns in Zukunft die Kante geben und am nächsten Morgen einfach ein paar von den Rosinen einwerfen und alles ist wieder gut^^

    AntwortenLöschen
  4. Das fast schon bittere an der Sache: Chinesische Naturheilkundler empfehlen das Mittel gegen Rausch und Kater schon seit Jahrhunderten...

    AntwortenLöschen
  5. Ja das stimmt aber das ist nicht nur da so.. Buddhisten haben früher schon Dinge festgehalten und durch Meditation erlebt/erfahren, was heute Quantenphysiker anfangen nachzuweisen. Effekte, die die sich nicht erklären können, sind da eigentlich nichts Neues.

    AntwortenLöschen